Archiv

Am Start bin ich wieder mal ziemlich hinten gestanden. Aber bereits nach den ersten paar Metern habe ich zu der Gruppe aufgeschlossen, bei der ich mitfahren wollte.

Nach dem ersten Verirren hat sich dann Siegfried Weiss deutlich von der Gruppe abgesetzt. Und ich hatte soviel Kraft um zu ihm aufzuschließen. Da sonst kein anderer hinterher gekommen ist, waren wir eine kleine, ordentliche Gruppe von fünf Fahrern. Hier musste Siegfried Weiss die Hauptarbeit leisten, denn ich war froh überhaupt so schnell unterwegs zu sein. Einer aus der Gruppe hat beim Führungswechsel dann noch bei Siegfried die Fussraste gestreift und sich einen Platten eingefangen. Da waren's nur noch vier. Bis es dann bei Km 37 wieder über die Rhein-Brücke zurück von Ludwigshafen nach Mannheim ging. Da war ich dann etwas platt und habe die beiden ziehen lassen müssen. Aber ich konnte die Distanz zum vierten aus unserer Gruppe und der nächsten Verfolgergruppe halten und bin in guten 1:20:25 auf den 19. Platz gefahren.