Archiv

Am Freitag den 03. September nützten wir den Vormittag für die Besichtigung des Dovers Castels, eine Jahrhunderte alte Festung die mehrere Kriege überstanden hat. Von dort aus bot sich eine grandiose Aussicht auf Dover, das Hafenbecken und den Ärmelkanal.
Bilder


Am frühen Nachmittag trafen wir an der Rennstrecke ein, auf der die Athleten  von 12:00 bis 17:00 Uhr trainieren konnten. Ingrid und Wolfgang Schattauer waren ebenso anwesend wie Stéphane Massard. Auch Markolf nützte die Zeit und das schöne Wetter für seine Trainingseinheit auf der Rennstrecke. Die Startnummer gab es nach langem Hin und Her dann doch noch, den Zeitchip  gab's erst am Renntag.

Ich habe mir in aller Ruhe den Country Park angeschaut, der sich inzwischen schon in leicht herbstliche Färbung präsentierte. Die Rückreise zum Hotel in Dover führte entlang der Küstenstraße. Wir nahmen uns  viel Zeit um die Weißen Klippen von Dover zu sehen, auf ihnen herumzulaufen, über den Ärmelkanal zu blicken, Seeluft zu schnuppern und den Möwen zuzusehen.