Archiv

Rancilio Cup, 9. Rennen des European Handbike Circuit.

Platz 24 in der Kategorie MH2 in einer Zeit von 19:32 Minuten beim Einzelzeitfahren über 11,2 km.
Bilder und Ergebnisse
Bilder Eröffnungsfeier



Wir sind bereits am Donnerstag nach Parabiago bei Mailand angereist und haben dafür die landschaftlich schöne Strecke über den San Bernadino in der Schweiz gewählt. Die Zeitfahrstrecke sind wir nach dem Bezug unseres Zimmers im Motel noch abgefahren mit dem Auto und haben dabei beschlossen, dass wir das Fahrrad von Brigitte im Auto lassen. Die Distanz zur Rennstrecke waren zwar nur 3 km, aber fehlende Radwege und der Fahrstil der Einheimischen haben gar keine andere Möglichkeit gelassen.

Am Freitagnachmittag haben wir die Startunterlagen abgeholt und uns anschließend die farbenfrohe Eröffnungsfeier im Stadion neben der Rennstrecke angesehen. Da kam schon ein bisschen olympische Stimmung auf.
Warmfahren auf der Rolle mit Blick auf die Rennstrecke, wo bereits die Frauen und Tetras in der  Dämmerung unterwegs waren. Bei meinem Start zum Einzelzeitfahren um 19:47 Uhr war es vollends dunkel und sternenklar. Drei Runden waren zu absolvieren und ich habe sicher etliche Sekunden verloren durch die Angst eine der vielen Kurve in der Dunkelheit zu spät zu sehen. Am besten lief es als ich vom Sieger Vittorio Podesta eingeholt wurde und ebenso von seinem Führungsmotorad profitieren konnte. Da war es auch für mich kein Problem die Kurven schnell anzufahren und die beste Linie zu finden. Am Ende belegte ich Platz 24 in einer Zeit von 19:32 Minuten.

Nach einer Portion Pasta ging es zurück ins Hotel - Schnaken fangen. Hätten wir vielleicht den Gecko über der Tür doch nicht vom Hotelangestellten einfangen lassen sollen …