Archiv

Dämmermarathon, Rennen der Handbike City Trophy.

Platz 13 in der Kategorie MH2 (Platz 23 in der Gesamtwertung) in einer Zeit von 1:17:51
Bilder und Ergebnisse

 

Bei unserer staufreien Anreise konnten wir am Horizont immer wieder die im Wetterbericht angekündigten Quellwolken sehen. Das Wetter hat den ganzen Abend gehalten, nur ein paar vereinzelte Regentropfen haben sich auf die Strecke verirrt. Nach der Parkplatzsuche ging es in den Rosengarten um die Startunterlagen abzuholen. Die Enttäuschung war groß, als ich meinen Namen nicht auf der Startaufstellung gefunden habe.

Eingefahren habe ich mich wieder auf der Rolle. Um 17:00 Uhr bin ich zur Einfahrstrecke gerollt und begrüßte dort meine ProActiv Teamkollegen  Anja Wicker, Andreas Künkler. Hans-Albert Werkmann, Thomas Epting und Bernd Kohler entdeckte ich erst bei der Startaufstellung, als sie wie aus dem Nichts vor mir standen.

Nach dem Startschuss habe ich aus der viertletzten Reihe begonnen das Feld von hinten aufzurollen und nach den ersten Kilometern zu der Gruppe mit meinen Teamkollegen aufgeschlossen. In dieser sehr großen Gruppe haben wir dann mit 5/6 Fahrern versucht das Tempo hochzuhalten. Bei der 180 Grad Wende auf der Brücke nach Ludwigshafen bei km 22 hat sich die Gruppe verkleinert. Als wir später von den drei führenden Inline-Skatern überholt wurden, war ich kurz unaufmerksam und reagierte nicht, als die vor mir Fahrenden im Windschatten der Skater weggezogen sind. Nach der letzten Brückenüberquerung zurück nach Mannheim, bestanden die Gruppen auf den beiden Schlusskilometern nur noch aus jeweils 3-4 Fahrern. Von meiner Gesamtzeit bin ich nicht beeindruckt, es hat trotzdem Spaß gemacht – gerade weil ich von so weit hinten starten musste und mich vorarbeiten konnte. Es gab keine technischen Probleme mit dem Material und ich bin heil und unverletzt im Ziel angekommen.

Und Brigitte hat wieder feine Bilder gemacht.

Weiter geht es am 29.05.2011 in Stuttgart.