Archiv

Paralympics 2012 in London - fast vor der Haustüre

Wir hatten uns für die Reise schon im vorigen Jahr entschieden, denn so nahe vor der Haustüre - die Chance galt es zu nützen. Außerdem kannten wir  die meisten Athleten persönlich, von den EHC Rennen in den vergangenen Jahren.

Am 4. September fuhren wir mit dem Auto nach London. Die Route führte uns durch Frankreich bis nach Calais und von dort mit dem Zug durch den EURO Tunnel unterm Ärmelkanal hindurch bis nach Dover. Nach einer weiteren Stunde Fahrt haben wir es uns in dem Hotel gemütlich gemacht und sind von der langen Anreise müde ins Bett gefallen.

Am Mittwoch und Freitag waren wir in Brands Hatch (ehemalige Formel 1 Rennstrecke) bei den Paracycling Wettbewerben. Brigitte als akkreditierte Pressefotografin und Markolf diesmal nur als Zuschauer. Keine Rennvorbereitungen, kein Warmfahren auf der Rolle, keine Aufregung wegen der Startaufstellung - nur zum Schauen und Staunen. Es war alles unbeschreiblich: die Stimmung, das Sommerwetter(!!), die einheimischen Menschen und die Touristen - einfach klasse.

Ankommen in BrandsHatch und erste Eindrücke

Einzelzeitfahren am Mittwoch 5.9.2012 in BrandsHatch

Siegerehrungen am Mittwoch 5.9.2012 in BrandsHatch

An den anderen Tagen mischten wir uns mit vielen anderen Besuchern in das Zentrum von London, mit dem Vorortzug der uns bis nach Charring Cross brachte. Dann galt es London zu erkunden:  zu Fuß, mit den roten Bussen (hatten alle eine ausfahrbare Rampe!) und auch mit der Tube kamen wir zurecht.

Strassenrennen am Freitag 7.9.2012 in BrandsHatch.
Von wegen es regnet so oft in England - es herrschte eine Affenhitze. Hut ab vor den Leistungen der Athleten(innen), bei diesen Temperaturen
RR H1 Männer, H1-3 Frauen
RR H2 Männer, H4 Männer
RR H3 Männer, H4 Frauen

Siegerehrungen am Freitag 7.9.2012 in BrandsHatch
RR Siegerehrungen H1 Männer, H1-3 Frauen
RR Siegerehrungen H2-4 Männer, H4 Frauen

Der Sonntag krönte unseren London Aufenthalt - die gigantische Abschlussfeier im Olympiastadion inmitten von 80000 Besuchern, ein absolutes Gänsehautgefühl.
Toll, dass wir Paralympische Spiele mal miterleben konnten - wenn auch "nur" als Zuschauer.

Eine fantastische Abschlussfeier am Sonntag 9.9.2012 im Olympia Stadion in London: statt Fotografieren war nun zuschauen und genießen angesagt...

Brigitte Neuske