Archiv

Einstein Halbmarathon in Ulm.

Platz 3 in der in der Gesamtwertung in einer Zeit von 39:18 Minuten beim Straßenrennen über 21 km.

Bilder und Ergebnisse



Premiere beim 8. Einsteinmarathon in Ulm, zum ersten Mal konnten die Handbiker am Halbmarathon teilnehmen. Am Messegelände haben wir meine Startunterlagen abgeholt,  sind anschließend zurückgefahren in die Stadt und haben das Auto in der Nähe des Ziels abgestellt. Nach dem Aufwärmen auf der Rolle hat mich Brigitte mit dem Fahrrad zum Start an der Messe begleitet.

Aus der ersten Reihe bin ich ins Rennen gestartet und konnte mich in den Windschatten vom  späteren Sieger Max Weber hängen. Nach einem Kilometer wusste ich dann warum Max als Teilnehmer bei den Paralympics in London war und ich als Zuschauer - sein Tempo war zu hoch für mich und ich musste abreißen lassen. In einer Vierergruppe mit meinen ProActiv Teamkollegen Hans-Albert Werkmann und Benjamin Strysack haben Siegfried Weiss und ich die meiste Führungsarbeit geleistet und uns auf dem letzten Kilometer abgesetzt. Die letzten Meter vor dem Ziel waren etwas unübersichtlich, ich habe es versäumt noch einmal richtig zu attackieren und bin auf Platz 3 gefahren in einer Zeit von 39:18 Minuten. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt  :-)

Hiermit ist die Saison beendet. Herzlichen Dank an Elmar für die Trainingsbetreuung und an Brigitte für die Bilder und die Begleitung. Bike und Kamera gehen jetzt ins Winterquartier.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Saison.