Archiv

2. Häussler-Handbike-Halbmarathon im Rahmen des Einstein-Marathons.
2. Offene Süddeutsche Meisterschaft

Platz 1 in einer Zeit von 38:36 Minuten beim Straßenrennen über 21 km.

Bilder und Ergebnisse



Gelungener Saisonabschluss. Die Rennen in Forchheim und Niedernhall musste ich verletzungsbedingt absagen. Aus diesem Grund wollte ich in Ulm auf jeden Fall ein gutes Ergebnis und eine gute Zeit erzielen - was beides sehr gut geklappt hat.

Wir waren wieder sehr früh am Messegelände, haben Brigittes Presseausweis abgeholt und mein Bike auf die Rolle gestellt. Ohne Warmfahren geht es bei mir nicht, schon gar nicht bei nur 9 Grad und eisigem Ostwind.

Beim Start habe ich mich in die erste Reihe gequetscht und das Rennen langsam angehen lassen. Als Siegfried Weiß nach 2 Kilometern eingerollt war und sich das erste Mal an der Spitze gezeigt hat, haben wir das Tempo angezogen - und die ersten Inliner eingeholt. Auf den nächsten Kilometern waren wir mehr beschäftigt mit Rufen und Pfeifen als mit Kurbeln, damit keiner der Skater unter die Räder kam. Durch die ständigen Tempowechsel und Ausweichmanöver hat sich das Feld der Handbiker vollständig aufgelöst und es waren nur noch Zweier- und Dreiergruppen unterwegs. Auch mein Teamkollege Thomas Epting musste nach einer Überholaktion abreißen lassen. Nach der Hälfte der Strecken hatten Siegfried Weiß und ich die meisten Inliner überholt und freie Fahrt bis ins Ziel. Wir wechselten uns regelmäßig in der Führungsarbeit ab und konnten den Vorsprung auf die nächstplatzierten auf 3 Minuten ausbauen. Am letzten, kurzen Anstieg vor der Zielankunft konnte ich links vorbeiziehen und hatte dadurch den kürzeren Weg in der Kurve auf die Zielgerade und siegte mit einer Bikelänge Vorsprung.

Hiermit ist die Saison beendet. Herzlichen Dank an Elmar für die Trainingsbetreuung und an Brigitte für die Bilder und die Begleitung. Bike und Kamera gehen jetzt ins Winterquartier.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Saison.