Archiv

Fränkische-Schweiz-Marathon, 8. Rennen des National Handbike Circuit.

Platz 5 in der NHC-Wertung Kategorie MH3 (Platz 13 in der Gesamtwertung) in einer Zeit von 1:17:02 Stunden beim Straßenrennen über 42,195 km.

Bilder und Ergebnisse


Der Samstag war ein einer der wenigen Sommertage mit 27 Grad. Wir sind ganz entspannt im Auto Richtung Nürnberg gefahren und haben unser übliches Quartier überm Supermarkt bezogen. Die Startunterlagen gab es im Zielort Ebermannstadt, wo wir mit meinen Kollegen vom Team ProActiv gemeinsam - im Freien - zu Abend gegessen haben.

Am Sonntagmorgen machten wir uns im Hotel selbst ein kleines Frühstück, weil wir so bald aufgestanden sind. In Forchheim habe ich mich - wie immer - auf der Rolle warmgemacht. Es war und blieb entgegen aller Prognosen trocken. Brigitte fuhr anschließend mit dem Auto zum Zielort um am entscheidenden Anstieg ihre Bilder zu machen.

Beim Start stand ich in der zweiten Reihe, verlor aber bereits auf dem ersten Kilometer den Anschluss an die Spitzengruppe. Mit jeder Welle wurde unsere Verfolgergruppe kleiner, nach dem Anstieg in Ebermannstadt bei Streckenkilometer 17 waren wir noch dritt und blieben zusammen bis zum Zieleinlauf. Mein Teamkollege Hans-Albert Werkmann gewann unseren Zielsprint vor Thomas Wagner und mir. Meine Bestzeit für den Fränkische-Schweiz-Marathon war nicht gefährdet. Das Rennen hat viel Freude gemacht, denn unsere Dreiergruppe hat sehr gut harmoniert.

Weiter geht es am 14.09.14 beim Hohenlohe Marathon in Niedernhall.