Archiv

Kriterium über 60 min + 1 Runde, 3. Rennen des European Handbike Circuit.
Platz 11 in der Klasse MH3 in einer Zeit von 1:05:06 Stunden (2 Runden Rückstand auf den Sieger)

Bilder und Ergebnisse

Um 15:50 Uhr fiel der Startschuss zum meinem zweiten Rennen an diesem Tag. Ohne offizielle Startaufstellung, ohne Gedränge und Geschiebe, jeder kannte seinen Platz auch ohne Einweisung. Ich habe mich in der dritten Startreihe einsortiert, hinter Vaclav Antal und Lars Hoffmann. Da ich mir die Anstiege mit dem großen Kettenblatt nicht zugetraut habe, bin ich auf dem kleinen Kettenblatt ins Rennen gestartet. Eine Fehleinschätzung mit lästigen Folgen. Bereits nach einer halben Runde stellte ich fest, dass ich mit dem kleinen Kettenblatt nicht mal auf ebener Strecke dranbleiben konnte. Beim Wechsel auf das große Kettenblatt ist die Kette wegen der holprigen Strecke erstmal komplett runtergesprungen und beim Auflegen habe ich den Umwerfer verdreht. Bis ich alles wieder repariert hatte, war der Zug schon abgefahren. Vier Biker hatte ich im Blickfeld und mit jeder Runde ist der Abstand geringer geworden. Nach drei Runden konnte ich aufschließen und gut in der Gruppe mitfahren. Nach 12 Runden wurde ich von Jürgen Döringer überrundet und bin seiner Aufforderung mich dranzuhängen nachgekommen. Kette rechts und Vollgas. Die nächsten drei Runden waren eine wahre Freude, dann war ich vollends platt und musste ihn ziehen lassen. Nach 16 Runden bin ich als 11. ins Ziel gefahren. In 1:05:06 Stunden habe ich eine Runde mehr absolviert als im letzten Jahr und dafür knapp 5 Minuten weniger Zeit benötigt.

Die Organisation in Louny war - wie immer - herausragend. Angefangen von der Startnummernausgabe, über die Verpflegung der Fahrer mit frischem Obst und verschiedenen Getränken direkt nach den Rennen bis hin zur Siegerehrung mit dem anschließenden Büffet - herzlichen Dank. Schade ist nur, dass sich die Anzahl der Starter inzwischen fast halbiert hat.

Brigitte hat feine Bilder gemacht.

Weiter geht es am 24.06.2018 in Stuttgart.