Archiv

Kassel Marathon, 7. Rennen des National Handbike Circuit (NHC).
Platz 2 in der Klasse MH3 (Platz 5 in der Gesamtwertung) in einer Zeit von 38:09 Minuten beim Straßenrennen über 21 km.

Bilder (vielleicht) und Ergebnisse

Anreise bereits am Samstag, 3 Stunden im Stau, Vollsperrung wegen Brückenarbeiten. Also Nachmeldung erst am Sonntag um 07:30 Uhr. Aufwärmen auf der Rolle ist ersatzlos gestrichen worden.
Vom Hotel sind es nur 600 m bis zum Start. Da konnte ich in der Tiefgarage das Bike und mich vorbereiten. Am Start habe ich mich sofort an einen Mitarbeiter der Zeitmessfirma gewandt. Und wie im letzten Jahr musste auch diesmal die Position vom Chip korrigiert werden, er hätte sonst nicht funktioniert.

Bei besten äußeren Bedingungen wurden wir pünktlich auf die Strecke geschickt und gemeinsam mit Christopher Axmann absolvierte ich die 21 km, 4 Minuten schneller als im letzten Jahr und nur eineinhalb Minuten hinter dem Sieger Patrick Gabriel. Der Kurs durch Kassel ist sehr winklig und anspruchsvoll, das zeitweilige Fahren zwischen den Straßenbahn Schienen erfordert volle Konzentration. Einmal hatte ich Sorgen um meine Corimas, als ich in die Schiene geraten bin. Nach 38:09 Minuten war ich im Ziel, als zweiter in der Klasse MH3.

Durch diese Top Platzierung konnte ich Platz 2 in der NHC Gesamtwertung sichern. Da sollte in Ulm beim NHC-Saisonabschluss nichts mehr passieren. Und auch in Kassel wurde die Siegerehrung von Mahlon Jenkins moderiert.

Weiter geht es am 23.09.2018 mit dem 8. NHC Rennen in Ulm (Saisonabschluss).