Archiv

Platz 11 in der Kategorie MH2 in einer Zeit von 1:47 Std beim Straßenrennen über 47 km (11 von 13 Runden absolviert).
Bilder und Ergebnisse


Jeder einzelne Athlet wurde von der bezaubernden Karoline Zobernig zur Startaufstellung aufgerufen. Der Startschuss für die erste Gruppe fiel erst, als alle Fahrer einsortiert waren. Die verschiedenen Divisionen wurden im 1-2 minütigen Abstand auf die 4,5km lange Rundstrecke durch den hübschen Ort Grafendorf geschickt, den es für mich 13-mal zu umrunden galt.

Es fanden 3 Rennen zur selben Zeit auf derselben Strecke statt:
Div. MH1.1, MH1.2, WH2, WH3 = 34km (8 Runden)
Div. WH4 = 43 km (10 Runden)
Div. MH2, MH3, MH4, MH0 (13 Runden)

Die ungefähr 1000 Zuschauer sind ausnahmsweise nur wegen uns gekommen, um uns anzufeuern und zum weiterkämpfen zu animieren.

Ungefähr 400m nach dem Start begann eine 600m lange Bergauffahrt (30 Höhenmeter),  die für viele Athleten ungewohnt und dadurch sehr anstrengend war. Die anschließende Abfahrt musste mit voller Konzentration gefahren werden, da die Kurven teilweise nicht einsehbar waren.

In meiner Dreiergruppe mit Stephanè Massard (F) und Harald Hörmann (A) wechselten wir uns mit der Führungsarbeit ab. Nach der letzten Wende habe ich die Unaufmerksamkeit meiner beiden Mitstreiter genutzt und bin vor ihnen als 11. Ins Ziel gefahren in einer Zeit von 1:47 Std.

Mein Teamkollege Andreas Künkler konnte diesmal nicht so gut mithalten, und kam als 15. ins Ziel - solche Bergrouten gehören nicht zu seinen favorisierten Strecken.