Archiv

Hohenlohe Marathon, Rennen des National Handbike Circuit.

Platz 2 in der Kategorie MH2 (Platz 6 in der Gesamtwertung) in einer Zeit von 1:15:27 Stunden beim Straßenrennen über 42 km.

Platz 3 in der NHC Abschlusswertung 2011 in der Kategorie MH2.
Bilder und Ergebnisse



Früh am Morgen sind wir losgefahren, als die gesamte Nachbarschaft noch geschlafen hat. Was auch kein Wunder war, denn die haben bis nach 03:00 Uhr gefeiert. Wir konnten uns einen Parkplatz direkt vorm Solebad in Niedernhall aussuchen. Von meinen ProActiv Teamkollegen konnte ich Dominik Brugger, Karl-Heinz Bauknecht, Hans-Albert Werkmann, Thomas Epting und Bernd – der Bäcker – Kohler begrüßen.

Nach dem obligatorischen Aufwärmen auf der Rolle bin ich mit einem frischen Trikot an den Start gerollt und habe mich in der 2. Startreihe neben dem späteren Sieger Torsten Purschke einsortiert.
Die Tempoverschärfung der Spitzengruppe am ersten Anstieg konnte ich noch mitgehen. Bis zur Wende bei km 11 hat die Verfolgergruppe aufgeschlossen. Die nächste Attacke nach der Wende war dann zu viel für mich und ich musste zu den drei Führenden abreisen lassen. Aus unserer 5er Gruppe verabschiedete sich kurz vor Schluss der Schweizer Markus Freda mit einem Plattfuß. Jürgen Döringer hat sich beim Rennen geschont und konnte den Sprint der Gruppe gewinnen. Ich kam auf Platz 2 in der Kategorie MH2 in einer ordentlichen Zeit von 1:15:27 Stunden mit 3:30 Minuten Rückstand auf den Tagessieger.
Durch diese Platzierung konnte ich Rang 3 in der Gesamtwertung behaupten und durfte bei der anschließenden NHC Siegerehrung neben Tobias Knecht und Peter Tegelbeckers auf dem Podium stehen.
Herzlichen Dank an die NHC-Organisatoren für Engagement – weiter so  :-)

Am 30. September geht es zum EHC Abschlußrennen nach Parabiago (Italien).

Gruß an mlo – hab mein Schild nicht gebraucht …