Archiv

Einzelzeitfahren über 13 km, 7. Rennen des European Handbike Circuit.

Platz 10 in der Klasse MH2 in einer Zeit von 24:11 Minuten

Bilder und Ergebnisse



Neuer Tag, neues Glück. Nach all den Pannen am Samstag konnte am Sonntag nichts mehr schiefgehen. Bereits beim Frühstück erfuhren wir, die Startnummer muss auf den rechten Oberschenkel und ein Chip für die Zeitmessung ist nicht nötig. Der Start war nur 150 m vom Hotel entfernt und nach dem Aufwärmen auf der Rolle bin ich entspannt zum Start gerollt.

Von einer professionellen Startrampe ging es auf die zwei 6,5 km langen Runden. Am Ende der ersten Runde hat es mir eigentlich schon gereicht nach der Belastung vom Vortag. Irgendwie habe ich die zweite Runde auch noch ordentlich zu Ende gebracht und wieder den 10. Platz belegt. Der Zeitabstand zu den vor mir platzierten war diesmal deutlich geringer als bei den letzten Zeitfahren. Das Straßenrennen hat also nicht nur mich geschlaucht.

Das drei Stunden dauernde Mittagessen mit Siegerehrung war ein gelungener Abschluss der gesamten Veranstaltung. Auch wenn wir wenig von den Dankesreden und Grußworten verstanden haben, zeigt doch die Anwesenheit der Bürgermeisterin von Fossano, welchen Stellenwert das EHC-Rennen bei den sportbegeisterten Italienern gehabt hat.

Abgerundet haben wir den Tag mit einem Besuch im Eiskaffee bei Spagetti-Eis und Erdbeerbecher. Die Heimfahrt am Montag war viel entspannter als die Fahrt am Freitag.

Weiter geht es am 04. August beim EHC-Abschlussrennen in Lobbach.

Selbstverständlich hat Brigitte wieder ganz feine Bilder gemacht.