Archiv

Hohenlohe-Marathon, 9. Rennen des National Handbike Circuit.

Platz 6 in der NHC-Wertung Kategorie MH3 (Platz 12 in der Gesamtwertung) in einer Zeit von 1:09:00 Stunden beim Straßenrennen über 40 km.

Bilder und Ergebnisse


Durch den späten Rennbeginn um 14:00 Uhr konnten wir am Sonntag einigermaßen ausschlafen. Die Anreise verlief problemlos und die Startnummernausgabe in Niedernhall ist immer völlig unspektakulär. Von meinen ProActiv Teamkollegen konnte ich Karl-Heinz Bauknecht, Hans-Albert Werkmann, Thomas Epting, Benjamin Strysack und Lucas Zehnle begrüßen.

Nach dem obligatorischen Aufwärmen auf der Rolle bin ich mit einem frischen Trikot an den Start gerollt und habe mich in der vorletzten Startreihe einsortiert. Die Spitzengruppe um Torsten Purschke und Bernd Jeffré war am ersten Anstieg schon mal weg. Ich konnte zur ersten größeren Verfolgergruppe aufschließen und ganz gut mitmischen bis zum dritten Wendepunkt in Sindringen bei km 28. Direkt nach der Wende habe ich eine Lücke aufgehen lassen zu den drei vor mir Fahrenden und als Winfried Sigg die restliche Gruppe von hinten herangeführt hat, war ich bereits zu platt um das Tempo mitzugehen. Die verbliebenen 12 km habe ich alleine bewältigt und nur 1:25 Minuten auf die Gruppe verloren. Jetzt habe ich wieder eine gute Form erreicht und konnte ähnlich mithalten wie zur Saisonmitte.

Weiter geht es am 19./20.09.2014 in Fossano (I).