Archiv

3. Rennen der Europäischen Rennserie.

DNF beim Straßenrennen über 44 km.

Bilder MH 4, 0 WH2, 3, 4, 5, 0
Bilder MH 1, 2, 3
Ergebnisse

Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt sind wir am Samstag um kurz vor 07:00 Uhr zuhause losgefahren. In Rosenau war's schon deutlich wärmer und die Sonne hat sich gezeigt. Hier gab es nach der Winterpause das eine oder andere Wiedersehen mit meinen Mitstreitern. Und das übliche Programm mit Aufwärmen auf der Rolle.

Zur Startaufstellung kam ich rechtzeitig und hatte einen guten Ausgangspunkt hinter Jörg Pieper in der 5. Reihe. Das riesige Starterfeld entzerrte sich bereits in der ersten halben Runde. Zum Glück gab es bei dem Gedränge keine größeren Kollisionen und Ausfälle. In der zweiten Verfolgergruppe konnte ich gut mitmischen - bis zur halben Renndistanz. An der unteren Wende kommt man eigentlich gut zu zweit zwischen den Torpfosten durch - außer der rechts von einem fahrende kommt immer weiter nach links. Bis dann die Straße ausgeht und man mit allem am Pfosten vorbeikommt bis auf das linke Hinterrad. Dann ging es schnell. Mit der rechten Hand am Boden aufgestützt um nicht komplett auf die Seite zu fallen, im Stillstand die Kette wieder auflegen und weiter geht es. Oder auch nicht. Das linke Hinterrad hing schon schräg und ist weggefallen, einschließlich 15 cm vom Achsrohr. "Materialfehler?" hat der herbeigeeilte Helfer gefragt. "Nein" habe ich ihm geantwortet "das war der Pfosten". Er hat bei Patrick Moyses angerufen und ich konnte Brigitte Bescheid sagen, dass mir nichts passiert ist und es ausschließlich Materialschaden gegeben hat. Die Ambulanz hat mich dann zurück zum Parkplatz gebracht.

Weiter geht es am 24.04.2016 mit dem Halbmarathon in Würzburg mit dem neuen Bike. Glücklicherweise hatte ich in den letzten Wochen keine Gelegenheit den neuen Rahmen in Betrieb zu nehmen und startete mit dem Bike von 2015.

Bike

Achrohr